Farbgenetik

  • Irgendwie geht mir das mit den Bloody Mary und den anderen roten Neos nicht runter. Die Normalen Roten sind aus der Wildform, die Bloody Mary kommt aus Schwarzen, das heißt noch lange nicht das es verschiedene Rotfaktoren sind. Hat mal jemand Bloody Mary mit Sakura oder RedFire verpaart und es kam tatsächlich die Wildform dabei heraus? Warum sollte die Farbe bei schwarzen nicht in rot mutieren, aufgrund der anderen Umstände (Abstammung) sieht diese Garnele dann anders aus, es ist aber derselbe Rotfaktor.

    @Luca, warst Du es der geschrieben hatte wenn man Redfire selektiert erhält man Sakura? Da bin ich anderer Meinung, damals habe ich 2 Jahre RedFire selektiert und keine Sakura erhalten, das war so um 2006-9 und ich war nicht alleine daran beteiligt. Einmal wollte ich meinen Wildstamm Neos etwas breiter aufstellen und setzte ein paar davon in ein Becken das ich vor einiger Zeit für Fische (weiß nicht mehr welche) eingerichtet hatte. Es war schon ein knappes Jahr in Betrieb. Einige Wochen später staunte ich nicht schlecht als da plötzlich ein paar halbwüchsige Sakuras in dem Becken saßen. Des Rätsels Lösung war eine Sakura, die unerkannt mit den Pflanzen in das Becken gelangt war und sich stets bedeckt gehalten hatte. Sie hatte mit einem wilden Männchen zusammen diese Sakuras erzeugt. Die Tiere waren etwas heller als die Mutter, aber genauso gut durchgefärbt. Das meine Wilden nach 20 Jahren Becken an Becken mit anderen Neos nicht mehr ganz rein sind, war ´vermutlich der Grund das es in 1 Generation geklappt hatte. Schon vor ca. 10 Jahren hatten wir im Wirbellotsen versucht das Geheimnis aufzuklären, wie sich Sakura genau vererbt, es ist ein Faktor aber hinter den Erbgang sind wir nicht gekommen.

  • @Luca, warst Du es der geschrieben hatte wenn man Redfire selektiert erhält man Sakura?

    Ich war der, der geschrieben hat, dass er das gerne versuchen möchte. ;)

    Gelungen ist es mir nicht, was ich aber eher auf meine magelnde Selektionsfähigkeit und Inkonsequenz schiebe.


    Ich habe ein paar Rote von Tobi im Wildwuchs - die sollte eigentlich mit in den Sakura-Mix, es war mir aber zu heikel als sich rausstellte, dass es wohl Bloody Mary sind. Im Wildwuchs sorgen sie zusammen mit sehr alten Red Fire, ausselektierten Red Sakura, "Algengarnele" und einzelnen Blue Jelly-, Orange Sakura- und Green Jade-Einsprengseln für einzelne blaue (definitiv nicht Blue Jelly) und beinahe schwarze Tiere. Knallrot überlebt in den Becken dank der Fische seltener. Die wildfarbenen gab es hier schon immer - es gibt aber mehr mit einer braunen Tönung als vorher nur in grünen / olivfarbenen Tönen.


    Im Sakura Mix sind Painted Red Sakura, Red Sakura Darkline und deckend gefärbte Red Fire. Hier fällt alles von low grade bis high grade plus Konoko und Rili wie auch "klassische" Red Fire / Cherry mit "Flammenmuster". Selektionstechnisch bin ich bisher eine Null. :D


    Die Normalen Roten sind aus der Wildform, die Bloody Mary kommt aus Schwarzen, das heißt noch lange nicht das es verschiedene Rotfaktoren sind.

    Ob es genetisch verschiedene Faktoren sind, kann ich natürlich nicht sagen.


    Ich kann nur für die Tiere bei mir sprechen. Und da unterscheiden sich meine Roten (also Red Fire und Red Sakura) von Tobis Roten (potentielle Bloodys) sowohl im Rot wie auch in der Körperform. Ich finde die Bloody Mary "bulliger", auch die Nachkommen. Und sie sehen im Vergleich selbst zu meinen gut gefärbten Red Sakura-Damen aus wie lackiert. Ich sage mal "weniger natürlich" als selbst eine Painted Red Sakura.


    Von anderen habe ich in Mix-Versuchen sehr unterschiedliches gelesen. Da stand und fiel es mit der Qualität der Bloody Mary:

    War das ein sehr guter, stabiler Stamm (der selbst wenig Selektion brauchte), gingen die Nachkommen in der Tendenz Richtung Bloody (ähnlich wie bei Doro und Tobi). Wenn man wollte, könnte man hier "Bloody ist dominant" annehmen (was ich damit natürlich nicht tue, das sind ja nur private Einzelfallerzählungen und die Unterscheidung bestensfalls schwierig).

    War der Bloody-Stamm von minderer Güte, wurden die Nachkommen mehr und mehr wildfarben bzw. bräunlich.


    Hier wird im Herbst ja ein 10l Cube frei. Eigentlich wollte ich darin keine Garnelen mehr dauerhaft halten. Aber je mehr wir über Bloodys sprechen... Menno.....

    LG, Luca


    10 l 🦐🐌🌱 \\ 28 l 🐌🔪🐌🌱 \\ 28 l 🦐 🐌🌱 \\ 28 l 🦐 🐌🌱\\ 38 l 🦐🐌🌱 \\ 54 l 🐟🦐🐌🌱 \\ 70 l 🐟🦐🐌🌱


    Weil es in diesem Forum leider notwendig geworden ist: Meine Inhalte wie z. B. Bilder dürfen ohne meine Zustimmung nicht geteilt, bearbeitet oder anderweitig verwendet werden.

  • Das Problem ist, das ich mit den Neos aufgehört habe, bevor es diese ganzen Farben gab. Deswegen kenne ich nur die Wildform und habe daraus schon x-mal RedFire rausgezogen. Da gibt rot x rot ausschließlich rot. Was Du mir über BloodyMary erzählst, hört sich an als wäre da noch ein weiterer Faktor drin. Das stelle ich mir so ähnlich vor wie RedBee und WineRed (RedBee+Shadow). Wenn da noch ein Faktor ist, dann lässt sich der auch auf andere Farben übertragen oder ist möglicherweise schon vorhanden, denn die meisten davon sind ganz schön knallig. Die wichtigste Vorraussetzung für Testverpaarungen ist natürlich die Reinheit der verpaarten Stämme, bzw. Farben. Wenn man schon mit Mixtieren anfängt, kann man hinterher keine vernünftigen Aussagen treffen.

  • Wenn man schon mit Mixtieren anfängt, kann man hinterher keine vernünftigen Aussagen treffen.

    Absolut.


    Wenn ich das wirklich machen sollte, bräuchte ich dafür auch min. 2 weitere Becken - einmal für Bloody Mary, einmal für den Bloody-Red-Mix.


    Und bring mich nicht auf Ideen zu mehr neuen Red Sakura-Becken! Was man daraus alleine alles machen könnte... Schöne Fire, Painted, high grade Sakura, Rückenstrich-Varianten, Konoko.... Seufz.... Irgendwann verlässt Schatzi mich noch. Wobei... Dann gäbe es ein leeres Zimmer.... <3

    LG, Luca


    10 l 🦐🐌🌱 \\ 28 l 🐌🔪🐌🌱 \\ 28 l 🦐 🐌🌱 \\ 28 l 🦐 🐌🌱\\ 38 l 🦐🐌🌱 \\ 54 l 🐟🦐🐌🌱 \\ 70 l 🐟🦐🐌🌱


    Weil es in diesem Forum leider notwendig geworden ist: Meine Inhalte wie z. B. Bilder dürfen ohne meine Zustimmung nicht geteilt, bearbeitet oder anderweitig verwendet werden.

  • Ich habe vom GT die Blue Dream (Diamond)und Bloody Mary, allerdings Bloody Mary auch noch von privat. Neben sehr wenigen Rillis, hellen oder anderen seltsamen bekam ich immer mehr dunkle, also Black oder Schoko Sakura. Ich hatte den Eindruck, dass vor allem die blauen immer weniger wurden, drum habe ich auch die als Erstes einzeln gesetzt. Aber auch jetzt habe ich mehr braune als rote, aber da ich jetzt Fische habe, kann ich eh nichts mehr sagen. Wildfarbene hatte ich fast keine. Aber meine Anzahl ist eh gering, also nicht aussagekräftig.

    Ich muss mal sehen,bessere Fotos hinzukriegen

    Es grüßt Euch Mintika.


    Für mich gibt es nur ein Reisen auf Wegen, die Herz haben, auf jedem Weg reise ich, der vielleicht ein Weg ist, der Herz hat. Dort reise ich, und die einzige lohnende Herausforderung ist, seine ganze Länge zu gehen. Und dort reise ich und sehe und sehe atemlos.

    Don Juan Matus

    Weltraumbild des Tages


  • Ich habe mal ein paar Nachzuchtbilder angehängt. Der Stamm sind 5 Blaue Azur, Red Rili 5 und 5 gelbe. Art hab ich vergessen. Etwa 1 Jahr her. Irgendwoher entwickelt sich ein unheimlich deutlicher Rückenstrich. Den hatte aber keine der Neos ganz am Anfang. Einfach bitte mal für mich sortieren. Bin ja blutige Anfängerin und würde gerne wissen wer wohl für was verantwortlich ist. Liebe Grüße.

  • Irgendwoher entwickelt sich ein unheimlich deutlicher Rückenstrich. Den hatte aber keine der Neos ganz am Anfang.

    Neocaridina davidi entwickelt im weiblichen Geschlecht einen kräftigen Rückenstrich, Männchen mit Rückenstrich sind selten. Ob Deine Tiere den beim Kauf gezeigt haben oder nicht, hängt maßgeblich von der Größe der Tiere und ihrer Laune ab. Vielleicht war auch jemand am Werk und hat auf "ohne Rückenstrich" selektiert, manche machen das. Einer der deutschen Namen Deiner Garnelen ist Rückenstrichgarnele.

  • Der Stamm sind 5 Blaue Azur, Red Rili 5 und 5 gelbe. Art hab ich vergessen.

    Damit hast du drei Farblinien im Becken - siehe dazu https://www.garnelenhaus.de/wi…arbschlaege-kurz-erklaert

    Nämlich:

    • die blau/braun/schwarzen Linie über die Azur (ich bin bei den Verkaufsnamen und Varianten der blauen Linie null bewandert - evtl. Blue Dream)?
    • die gelbe Linie
    • die rote Linie plus Rili-Gen über die Red Rili

    Das ergibt (so die Theorie) nun

    • alles mögliche aus der blau/braun/schwarzen Linie, vermutlich v.a. braun und blau
    • daneben auch blaue oder schwärzliche Rilis - Richtung Blue/Black Rili und Carbon Rili
    • gelbe Tiere, womöglich auch hier Rili (ich meine, die sind seltener)
    • rötliche Tiere
    • Red und Blue Rili (Red Rili = vorne / hinten rot, in der Mitte weiß, (Red) Blue Rili = vorne / hinten rot, in der Mitte hellblau)
    • Blue Jelly - eisbonbonhellblaue, gehören trotz der Farbe (meines Wissens) zur roten Linie und bringen das Rili-Gen verlässlich mit
    • Natur- bzw. wildfarbene - die können alles von farblos über bräunlich über olivegrünig sein

    Auf deinem letzten Bild sehe ich persönlich eine low grade Blue Jelly mit Farbklecksen aus der blau/schwarzen Linie. Oder eine low grade Blue Dream.


    Wie cheraxfan schon sagte, kaufen wir den Rückenstrich in den Genen der Neocaridina mit ein. Ich habe bei mir noch kein Männchen mit Rückenstrich gesehen.

    Freue mich aber immer über Rückenstrich: Mein Rot-Mix (Red Fire, Red Sakura) sowie die "Wilden" bringen da immer wieder wunderschöne Exemplare hervor. In den (painted) Red Sakura allein sind sie bei mir seltener - da ist jetzt die erste aufgetaucht (das werden bestimmt noch mehr, der Stamm ist schlechter selektiert als mir lieb wäre). Und bei den niegelnagelnauen Green Jade haben zwei Damen einen hammermäßigen gelben Rückenstrich direkt mitgebracht.


    Und manchmal glaubt man wirklich, dass es Chamäleons sind. :)

    Eins meiner Becken (der Wildwuchs aka Dschungel) ist auch ein Mischerbecken (Algengarnele plus rote Linie plus X). Und gerade die farblosen überraschen mich immer wieder. Im Schatten blass. Im Licht plötzlich mit einem Hauch von allem möglichen - über orange, rot, gelb bis grün und braun. Ich nenne sie auch die Rohdiamanten.

    LG, Luca


    10 l 🦐🐌🌱 \\ 28 l 🐌🔪🐌🌱 \\ 28 l 🦐 🐌🌱 \\ 28 l 🦐 🐌🌱\\ 38 l 🦐🐌🌱 \\ 54 l 🐟🦐🐌🌱 \\ 70 l 🐟🦐🐌🌱


    Weil es in diesem Forum leider notwendig geworden ist: Meine Inhalte wie z. B. Bilder dürfen ohne meine Zustimmung nicht geteilt, bearbeitet oder anderweitig verwendet werden.

    Edited once, last by Spielkind ().

  • Wow! Danke für die tolle Erklärung Spielkind. Muss ja zugeben dass ich inzwischen die Garnelen viel interessanter finde als die Fische😂 vor allem schwimmen die genau so wild im Becken umher wie die Endler. Haben auch z. T. Die gleiche Größe. Den Rückenstrich liebe ich auch. Der gibt eine tolle Optik. Vor allem wenn er sich farblich so deutlich absetzt.

    Was macht Ihr denn mit dem ganzen Nachwuchs? Oder regelt sich das von alleine?

  • Was macht Ihr denn mit dem ganzen Nachwuchs? Oder regelt sich das von alleine?

    Zum einen habe ich Fische, die sehr erfolgreich Baby-Neos jagen. Primär meine Quergestreiften Zwergbärblinge, die teils mit im 70l Dschungel sitzen, teils bereits in ihrem eigenen Becken (mit Blue Jelly zusammen). Die Vietnamesischen Kardinalfische im Dschungel jagen deutlich weniger. Daher die ausselektierten Neos in den Dschnugel aka Wildwuchs wandern, ist die Zahl der Garnelen durch die Fische dort bisher gut kontrolliert worden. Ich bin gespannt, ob sich das ändert, wenn / falls die "Streifchen" komplett aus dem Dschungel ausziehen.


    Zum anderen füttere ich mittlerweile deutlich weniger. Dadurch gibt es zwar Nachwuchs, aber weniger als in "optimalen" Becken. Vielleicht ändert auch das sich - ich habe jetzt drei Becken mit "sortenreinen" Neos, da möchte ich "mehr" Nachwuchs.


    Und zum dritten gibt es bei mir und meinen Neos immer mal wieder Schwankungen. Sei es, dass eine Generation abtritt. Sei es weniger Nachwuchs im Winter. Oder einen Fehler gemacht oder nicht aufgepasst oder "shit happens" und in kurzer Zeit sterben mehr Tiere als mir lieb ist. Abgesehen von einem Planarienbefall (toitoitoi) hat sich das immer wieder durch Beckenhygiene und Geduld berappelt (nochmal toitoitoi).


    Und mal hab ich Tiere im Bekanntenkreis weitergegeben. Nicht viele, das war mehr Gefallen als Zuchterfolg. Verkauft habe ich noch keine. Das wäre bei meinem bisher schlecht selektierten Haufen wohl auch nicht gewinnversprechend.

    LG, Luca


    10 l 🦐🐌🌱 \\ 28 l 🐌🔪🐌🌱 \\ 28 l 🦐 🐌🌱 \\ 28 l 🦐 🐌🌱\\ 38 l 🦐🐌🌱 \\ 54 l 🐟🦐🐌🌱 \\ 70 l 🐟🦐🐌🌱


    Weil es in diesem Forum leider notwendig geworden ist: Meine Inhalte wie z. B. Bilder dürfen ohne meine Zustimmung nicht geteilt, bearbeitet oder anderweitig verwendet werden.

  • Ich habe da (leider) keine Probleme. Meine Blue Dream vermehren sich grad so, dass sie nur sehr langsam mehr werden, woran das liegt, weiß ich nicht. Füttere ich mehr, nehmen die Muschelkrebse überhand. Im Reisfeldbecken fressen mir die Perlhuhnbärblinge jeglichen Nachwuchs weg. Kürzlich hatte ich eine (!) kleine Garnele. Ich plane ein weiteres Becken, in das ich sie bei Gelenheit umsetze.

    Es grüßt Euch Mintika.


    Für mich gibt es nur ein Reisen auf Wegen, die Herz haben, auf jedem Weg reise ich, der vielleicht ein Weg ist, der Herz hat. Dort reise ich, und die einzige lohnende Herausforderung ist, seine ganze Länge zu gehen. Und dort reise ich und sehe und sehe atemlos.

    Don Juan Matus

    Weltraumbild des Tages


  • Wenn sich was bei mir vermehrt sind das Garnelen und Posthornschnecken. Ich fütter schon weniger so dass die Fische direkt alles wegfuttern. Aber irgendwie… ein Betta habe ich leider durch Bauchwassersucht verloren 😞 der war im „Schneckenbecken“ der mochte aber keine Schnecken. Der Betta der noch da ist ist im Becken wo nicht so viele Schnecken sind. Der frisst die😂 aber dafür keine Garnelen. Die vermehren sich munter lustig. Muss gestehen, 1x Wasserwechsel ca 50% die Woche, Filterreinigung alle 4 -6 Wochen, kein Pflanzendünger und laisser fair. Wasserwerte….. zumindest kein Nitrit im Wasser. CO2 morgens grün, mittags blau. Alle in allen Becken fit. Woher die Bauchwassersucht kam weiß ich nicht. Sofort Quarantäne und Wasser behandelt. Ansonsten hatte keiner der Fische was.

  • Mit Posthornschnecken habe ich Probleme, ich glaube, die Garnelen nerven sie. Sitzen auf dem Häuschen und fressen da rum, die Schnecke zieht sich zurück. Kaum habe ich mal eine größere, segnet die auch das Zeitliche :( Ich werde mal extra Schneckenbecken aufstellen. Im Marsbecken werden eh keine groß.

    Es grüßt Euch Mintika.


    Für mich gibt es nur ein Reisen auf Wegen, die Herz haben, auf jedem Weg reise ich, der vielleicht ein Weg ist, der Herz hat. Dort reise ich, und die einzige lohnende Herausforderung ist, seine ganze Länge zu gehen. Und dort reise ich und sehe und sehe atemlos.

    Don Juan Matus

    Weltraumbild des Tages


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!