Saugwürmer Garnelen (Kiemenwürmer) Behandlung

  • Ich habe mir im Oktober für mein 12 l Becken 10 Blue Velvet Garnelen gekauft. Leider hatten die Garnelen Saugwürner im Gepäck, wie ich ein paar Wochen später feststellen musste.


    Ich habe deswegen mein ganzes Aquarium mit 10g Salz pro Liter behandelt. Außer das Pflanzen und Schnecken hops gingen, passierte nichts.


    Ich habe nochmal Einzelbäder mit 15 g Salz und 17 g Salz pro Liter versucht. Bei 17 g habe ich den Versuch abgebrochen, da die Garnele unkontrolliert anfing zu zucken. Die Saugwürmer waren weiterhin noch da.


    Ich habe dann Tremazol ausprobiert. Hier habe ich nicht nach Anleitung, sondern auf Rat einer anderen Garnelenhalterin gehört. Ich habe die 1,5 Fache Dosis genommen und nicht 8 sondern 24 h im Wasser belassen. Das ganze 3 x wiederholt. Meine Garnelen tragen leider noch weiter ihre Sturmfrisur.


    Seit Mitte Januar behandel ich auf Rat von Tobi gar nicht. Das Becken wird 1 x die Woche gepflegt. Ich achte auf gute Wasserqualität, gutes Futter und viel Ruhe. Die Garnelen haben sich mittlerweile von den Behandlungen erholt. Alle piddeln und sind agil. Es gibt mittlerweile 2 Eiertanten. Die Würmer sind aber nach wie vor da.


    Habt ihr Erfahrungen zu Saugwürmer gemacht?

  • Bei meinen Blue Dream/Blue Carbon Rili sehe ich auch ab und an mal den ein oder anderen Saugwurm. Der Schock war erstmal groß 8| Dann habe ich im Netz recherchiert und auch mal geschaut, was man dagegen machen kann (Salz, Medikamente).


    Mein Fazit dazu: Saugwurm ist nicht gleich Saugwurm, einige Arten sitzen einfach nur auf der Haut und ernähren sich von den Futterresten, die die Garnelen aufwirblen. Viele sind Schwächeparasiten, also ungefährlich für sonst gesunde und vitale Tiere. Mit der Behandlung schadet man oft mehr als man hilft (ich erinnere mich da an jemanden, der eine Salzbehandlung nach Anleitung durchgeführt hat und es ist alles eingegangen, Garnelen, Pflanzen...nur die Saugwürmer nicht :rolleyes: ).

    Ich habe mich dann dazu entschieden gar nichts zu machen. Welche Art Saugwurm es genau ist, kann ich so nicht feststellen. Den Tieren geht es gut, es gibt kein Massensterben oder Ähnliches. Mal sind sie ganz weg, dann sieht man wieder eine Garnele mit mehr oder weniger starkem Befall. Ich versuche die Haltungsbedingungen so optimal wie möglich zu halten (große Wasserwechsel da dichter Besatz, Huminstoffe, gutes Futter etc.). Bisher läuft das bei mir so sehr gut.

    • Official Post

    Wir hatten auch Kiemenwürmer in einem Becken durch eine Lieferung von einem anderen Züchter. Ich habe dann mit Tremazol behandelt und konnte seitdem keine mehr feststellen. Der Befall war aber auch vorher nicht den Tieren anzumerken. Sprich, sie wirkten sehr agil und haben sich normal verhalten. Ich habe die Würmer auch nur durch ein Makrofoto festgestellt. Ich würde auch sagen, das Wichtigste ist, dass es den Tieren gut geht.

  • Hmm, ich hatte auch immer wieder mit den weißen Punkte in den Kiemen und kleiner saugwürmer auf dem Kopf/ Nase bei Neocaridinias zu tun. Caridinias werden erstaunlicher Weise so gut wie nicht befallen.

    Wenn ich mit Tremazol behandel, ist es danach lange Zeit gut. (Ich lasse das Tremazol auch länger als 8 Stunden drin, eher mind. 12 Stunden, Dosierung mache ich laut Beipackzettel, während der Behandlung belüften mit Sprudler, zum Schluss mind. 80% Wasserwechsel und/ oder mit Kohle Filtern und wichtig!!! je nach Temperatur wiederholen (< 23 °C nach 10 Tagen, 23-25 °C nach 7 Tagen, 26-27 °C nach 5 Tagen, >= 28 Grad nach 3 Tagen), evtl. auch eine dritte Anwendung hinterher machen). Aber in einem Becken kamen die irgendwann nach Monaten wieder, aber nur vereinzelte Tiere. Da lasse ich es im Moment so laufen (Punkte in den Kiemen) nur wenn ich sehe, das die weißen Würmer auf der Nase sitzen, mache ich ein Kurzbad in Meersalz. Etwas Wasser aus dem Becken in ein Glas (100 ml), Garnele rein, nach Gefühl Salz und die Würmer lassen nach kurzer Zeit los. Wobei ich relativ viel Salz auf das bisschen Wasser gebe (ca. 1/4-1/3 TL, die Garnelen sitzen entweder rum oder schwimmen durchs Glas, manchmal auch hektisch, nach kurze Zeit lassen die Würmer los und sinken zappelnd zu Boden. Die Garnelen setze ich danach wieder sofort in das Becken zurück, denen geht es gut danach. Keine Ausfälle bei den Neocaridinias. Bei Caridinias habe ich es bisher noch nicht probiert, da dort noch nie saugwürmer (Kiemenwürmer sind da bei den deckenden Farben zumeist eh nicht zu sehen), aber bei denen wäre ich sehr vorsichtig, was die Salzmenge betrifft. Da vlt. zu Anfang weniger einrieseln und Tiere beobachten.

  • Den Garnelen geht es soweit gut. Die Mamis haben entlassen und mein Moos ist mittlerweile blau gepunktet. 😍


    Ursprünglich war der Plan, das bei Überbesatz in meiner Pfütze (bei 12 Litern recht schnell) erwachsene Garnelen ins Gesellschaftsbecken umziehen oder verkauft werden.

    Ich möchte die Saugwürmer nicht in ein weiteres Becken verschleppen, noch glaube ich, das mir jemand Garnelen mit Wurmaufsatz abkauft.


    Früher oder Später habe ich ein Bevölkerungsproblem.🤔

    • Official Post

    Das freut mich das es den Garnelen gut geht und der Nachwuchs da ist :) und so zahlreich.

    Bei mir regelt sich das mit der Überbevölkerung von alleine, wenn ich sehr viele Garnelen im Becken habe sehe ich so gut wie keine Eiertanten mehr oft auch gar keine mehr. Erst wenn ich eine deutliche Anzahl Garnelen heraus nehme sehe ich nach einger Zeit wieder welche.

    • Official Post

    Ich wollte hier nochmal einen Nachtrag machen. Ich hatte durch Importtiere mehrere Becken mit Kiemenwürmern, welche nicht auf die Tremazol Behandlung reagiert haben. Das war sehr ärgerlich, weil Tremazol nicht nur unglaublich teuer ist, sondern auch inzwischen schwer zu bekommen. Ich hatte schon mit dem Gedanken gespielt, die Becken einfach aufzulösen und neu anzufangen.


    Ich habe mich aber für eine Salzbehandlung entschieden.


    In meinen 56 Liter Becken sind ca. 42 Liter Wasser. Ich habe pro Liter mit Salztabs knappe 5 Gramm aufgesalzen. Jeder Salztab wiegt um die 14 Gramm.


    Ich habe einen 25 Liter Sack geholt, also falls jemand Salz braucht :D


    Folgendes Salz habe ich genommen: REGENIT® Regeneriersalz Tabletten Siedesalz zur Wasserenthärtung.



    Laut Anleitung von Garnelenhaus soll man ja um die 6 Wochen behandeln. Ich habe nach guten zwei Wochen (drei Wasserwechseln) aufgehört. Ich hatte sehr stark aufgesalzen und nach jedem Wasserwechsel 3 Tabs nachgelegt (Wasserwechsel ca. 20%). Dabei habe ich auch einige Tiere und den Nachwuchs lassen müssen.


    Es ist jetzt knappe zwei Monate her, dass ich mit der Behandlung begonnen habe und ich kann keine Saugwürmer mehr feststellen.


    Wem die Behandlung im Becken zu krass ist, der kann auch ein Quarantänebecken machen, die Würmer dürften ohne Wirt im alten Becken absterben. Die Tiere können im neuen Becken je nach Anzahl für ein Salzbad entnommen werden. Die Würmer fallen sofort ab und auch die aus den Kiemen werden von der Garnele abgeworfen. Wenn sie nicht abfallen, dann ist die Dosis nicht stark genug.


    Also, sollte ich jemals wieder durch Importtiere Kiemenwürmer bekommen (was ja leider nicht selten ist), dann würde ich das nächste Mal gleich auf diese Lösung zurückgreifen. Ob sie zurückkommen, werde ich in den kommenden Monaten nochmal berichten. Aber momentan sieht es gut aus.


    Als Beobachtung noch:


    Die meisten Moose überstehen die Behandlung nicht. Froschbiss und Hornkraut haben das Salz ohne Probleme überstanden, was mich doch sehr wundert, da ja das Hornkraut als Mimose bekannt ist.



    Hoffe, der Bericht hilft weiter.

  • Steffen

    Changed the title of the thread from “Saugwürmer” to “Saugwürmer Garnelen (Kiemenwürmer) Behandlung”.
    • Official Post

    Danke für deinen Bericht!


    Ich staune das es bei dir mit 5 Gramm pro Liter gereicht hat und bei mir hat 17 g pro Liter nichts gebracht. 🤷‍♀️

    Aber Hauptsache du bist sie los. 🙂

    Hmm, ja das stimmt. Aber hast du das gleiche Salz genommen? Und viel wichtiger, welche Ausgangswerte hat dein Wechselwasser? Je nachdem wie hart das Wasser ist, muss man mehr oder weniger Salz nehmen. Ich habe GH 6 KH 3.

    • Official Post

    Ich habe GH 6-7 und KH 1-2.


    Ich habe von Hobby das Artemia-Salz genommen. Ich habe in mehreren Aquaristikläden nichts anderes bekommen. 🤔

    Macht das denn den Unterschied?

    Also dein Wasser ist weicher als meins, also dürfte weniger Salz eigentlich reichen :/ Artemia Salz ist Meersalz? Ich weiß nicht, was Artemia-Salz ist, aber ich habe auf Salz nach DIN EN 973 Tabelle 1: Typ A geachtet.

  • Ich lese interessiert mit. Im Wildwuchs gibt es immer mal wieder ein paar Saugwürmer - bisher habe ich dagegen aber nichts unternommen, sie sind nach einer kleinen Welle jeweils immer zurückgegangen.

    (und ich gebe aus dem Becken keine Neos ab und selektiere nur "rein")


    Weil ich das Artemia Salz von Hobby für ein Experiment hier habe, davon ein Foto von der Packung. Wirklich aussagekräftig ist das aber nicht.

    LG, Luca


    10 l 🦐🐌🌱 \\ 28 l 🐌🔪🐌🌱 \\ 28 l 🦐 🐌🌱 \\ 28 l 🦐 🐌🌱\\ 38 l 🦐🐌🌱 \\ 54 l 🐟🦐🐌🌱 \\ 70 l 🐟🦐🐌🌱


    Weil es in diesem Forum leider notwendig geworden ist: Meine Inhalte wie z. B. Bilder dürfen ohne meine Zustimmung nicht geteilt, bearbeitet oder anderweitig verwendet werden.

  • Moin Moin,

    Jetzt ist es etwas über 2 Jahre her und meine Blue Velvet waren zumindest optisch Wurmfrei.

    Tobi Nochmal vielen Dank für die Tipps und die beruhigenden Worte damals. 😁


    Heute habe ich doch tatsächlich erneut einen Wurm auf einer Garnele entdeckt.

    Eigentlich wollte ich nur die Garnele mit der besonderen Farbzeichnung daneben fotografieren.


    Wahrscheinlich war der Umzug ins neue Becken für die Garnelen doch stressiger als gedacht....

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!