Luftblasen kommen aus dem Kies

  • Hallo Aquariumfreunde


    ich habe folgendes Problem und zwar steigen aus dem Aquarium Kies Luftblasen auf.

    Was ist zu tun ? Ich habe viel gelesen und einige Leute schreiben, den Kies raus und das Becken neu ansetzen :(
    Andere sagen mit der Mulmglocke den Kies gründlich reinigen ??


    Ich hoffe auf eure Erfahrungen, dass ihr mir helfen könnt.

    Vielen Dank :)

  • Das kenne ich auch und war immer besorgt, weil ich im Net was von Faulgasen und deren Gefährlichkeit gelesen habe. Aber Faulgase stinken, das tun meine Gasblasen nicht. Es kommen auch welche hoch, besonders am Rand, wenn ich mit der Pinzette beim WW mal rumstochere.


    Ich habe noch nichts Überzeugendes gefunden, was diese nicht riechenden Gasblasen erklären könnte. (Sauerstoffproduktion an den Wurzeln der Pflanzen???)


    Bisher habe ich noch keine Nachteile entdeckt, ich habe die Gasblasen aber auch nicht in jedem Becken im gleichen Maße.


    Nachtrag: Ich habe überall Manado.

    Es grüßt Euch Mintika.


    Für mich gibt es nur ein Reisen auf Wegen, die Herz haben, auf jedem Weg reise ich, der vielleicht ein Weg ist, der Herz hat. Dort reise ich, und die einzige lohnende Herausforderung ist, seine ganze Länge zu gehen. Und dort reise ich und sehe und sehe atemlos.

    Don Juan Matus

    Weltraumbild des Tages


  • Ich habe auch ab und an "Luft im Kies". Genau wie bei Mintika riecht da (bisher) nichts faulig / nach verdorbenen Eiern. Ich mulme an den Stellen zur Sicherheit trotzdem (normalerweise sauge ich nur oberflächlich) und wühle mit Pinzette / Fingern rum, ob sich an der Stelle Pflanzentreste oder eine tote Schnecke verstecken.

    Das sind aber bisher nur einzelne, kleine Stellen, keine größeren Flächen*. Auch bei mir gerne vorne an den Scheiben oder unter den Futterschalen. Meine Theorie sind Algen unterhalb des Kieses, die entsprechend "Gase" produzieren. Schatzis Theorie sind pupsende Scnecken.


    Und bist du sicher, dass es aus dem Boden kommt? Nicht aus einzelnen Pflanzen? Z.B. nach dem Schneiden?


    *Ich lasse gerade zum ersten Mal Becken regulär einfahren und bin fast umgefallen als plötzlich im großen Stil Luft aus dem Kies kam. Mit zweimal Nachdenken bin ich dann drauf gekommen, dass das in der Phase ganz normal ist.

    LG, Luca


    10 l 🦐🐌🌱 \\ 28 l 🐌🔪🐌🌱 \\ 28 l 🦐 🐌🌱 \\ 28 l 🦐 🐌🌱\\ 38 l 🦐🐌🌱 \\ 54 l 🐟🦐🐌🌱 \\ 70 l 🐟🦐🐌🌱


    Weil es in diesem Forum leider notwendig geworden ist: Meine Inhalte wie z. B. Bilder dürfen ohne meine Zustimmung nicht geteilt, bearbeitet oder anderweitig verwendet werden.

  • Hi Renate,


    wie geht es denn den Bewohnern im Aquarium? Verhalten mormal?

    Riechen / stinken die Blasen wenn sie aufsteigen?

    Hallo Tobi,

    den Bewohner geht es gut, die Blasen stinken nicht.
    Ich werde morgen mal einen Teil Pflanzen rausholen, muss sie wieder kürzen und verdünnen.
    Dann werde ich in den Kies mit der Mulmglocke reingehen, mal sehen ob das hilft.

  • Und bist du sicher, dass es aus dem Boden kommt? Nicht aus einzelnen Pflanzen? Z.B. nach dem Schneiden?

    Ja kommt 100% aus dem Kies. Ich habe mal bischen rumgerührt und sofort sind die Blasen da.

    Da das Becken stark bewachsen ist kann ich morgen genaues sagen wenn ich einen Teil der Pflanzen raushole die ganz hinten sitzen.

    Wenn es nicht weggeht mache ich evtl. einen Teil neuen Kies rein ?

    Erst einmal abwarten :)

  • Ich hatte schon einmal an einem Abend beobachtet, wie Luftblasen neben einer schönen Cryptocorynne rauskamen, die hatten bestimmt 1 cm Durchmesser. Da habe ich mir schon Gedanken gemacht, aber am nächsten Tag war es vorbei. Solange alles glatt läuft würde ich nicht unnötig im Aquarium rumhantieren, nur um die Blasen loszuwerden.

    Es grüßt Euch Mintika.


    Für mich gibt es nur ein Reisen auf Wegen, die Herz haben, auf jedem Weg reise ich, der vielleicht ein Weg ist, der Herz hat. Dort reise ich, und die einzige lohnende Herausforderung ist, seine ganze Länge zu gehen. Und dort reise ich und sehe und sehe atemlos.

    Don Juan Matus

    Weltraumbild des Tages


  • Hi Renate,


    wie geht es denn den Bewohnern im Aquarium? Verhalten mormal?

    Riechen / stinken die Blasen wenn sie aufsteigen?

    Hallo Tobi, und Experten :)

    seit meinem letzten Post wegen Luftblasen aus dem Aquarium Kies hat sich doch etwas negatives getan.
    Es sterben Garnelen und die Blasen riechen auch komisch. ;(


    Jetzt meine Frage, ich möchten den Kies erstmal mit einer Mulmglocke säubern und dann den Kies größtenteils erneuern. Da ich platzmäßig keine Möglichkeit für ein 2. Becken habe sollten die Garnelen im Becken bleiben. X/ Ich nehme alle Pflanzen raus und hoffe, daß ich beim absaugen besser sehen kann, wo die Garnelen sind.

    Hat da jemand Erfahrung oder gibt es eine andere Möglichkeit ?

  • Hi Holly,

    Ich habe bei solchen Aktionen den laufenden Filter mit Wasser aus dem Becken in einem 10 l Eimer geparkt und dort weiter laufen lassen. Pflanzen und Deko kamen auch darein. Ich habe Wasser abgelassen und sobald sich der Mulm etwas gelegt hat, habe ich alle Tiere rausgegangen und ebenfalls im Eimer geparkt. Dann hatte ich genügend Zeit für sämtliche Arbeiten. Die Filter Bakterien leben auch im 10 l Eimer laufend weiter und die Garnelen sind dort erstmal auch ganz gut aufgehoben.

  • Bei meinen 30l Cube habe ich die Aktion innerhalb eines Tages durchgeführt. Mit Kies auswaschen und so. Den Tieren ging es danach gut. Und das Becken lief ohne Probleme weiter.

    Ich hab das demnächst mit meinem anderen Cube auch vor. Irgendetwas stimmt nicht und ich hab den Boden in verdacht.


    Bei meinem 120 l Becken waren es 2Tage.

    Auf anraten eines Aquariumprofis, habe ich da die Filterschwämme leicht gereinigt und dann in feuchte Tücher eingewickelt. Dann sollen angeblich auch Filterbakterien überleben. Ich konnte den Tieren aber anmerken, das es ihnen nicht so gut ging.

  • Hallo Doro

    herzlichen Dank für den tollen Tip. :*


    Ich werde morgen es genauso machen wie du gesagt hast, Filter mit Pflanzen und Deko in den Eimer.

    Wenn der Mulm sich legt werde ich anfangen Garnelen zu fangen. Ich bin gespannt wieviel es noch sind.

    Anfang des Jahres waren es ca.100 und mehr, inzwischen sehe ich, wenn überhaupt, beim füttern noch ca. 40 ;(


    Soll ich den ganzen Kies auswaschen oder einen Teil neuen Kies verwenden ??

  • Hast du denn mittlerweile eine Idee, was da so stinken könnte? Zu viel Mulm, tote Tiere oder Pflanzen im Boden? Nährboden drunter? Oder gar fiese Mitbewohner?


    Kies im laufenden Betrieb habe ich auch noch nicht getauscht. Die Soil-Leute machen das doch - ich meine, Fey hätte dazu hier schon mal einen Faden gehabt. Sollte doch bei Kies an sich genauso gehen, oder? :/


    Wenn ich den Boden tauschen wollte (mal nach den Planarien, mal beim Umzug in ein neues Becken), habe es es bisher auch so wie Doro gemacht: Alles raus, Tiere mit dem Filter (der da dann weiterläuft) in einen Eimer und dann gebastelt. Entspannt über zwei Tage, dem Filter ging es ja gut.

    Hier als Tipp: Stängelpflanzen nicht aus dem Boden ziehen, sondern kurz über dem Boden abschneiden (ruhig schon, während der Filter noch drin ist und läuft). Damit wird es zum einen weniger "dreckig" und die Sicht bleibt länger gut. Zum anderen holst du dann nicht genau den Gammel hoch, der ja evtl. die Probleme bereitet.

    Das Fangen der Tiere geht einfacher, wenn du nach und nach immer mehr Wasser ablässt. Die ersten 90% gehen fix, die nächsten 8% dauern ewig. Und der Rest taucht auf, wenn du eigentlich fertig bist.


    Ich hab beim Umzug der Helenas den Kies einfach ausgewaschen - inklusive den gestachelten TDS drinnen, die genervten Helenas sind lustigerweise vorher schon freiwillig raus gekommen. Kies aus dem Becken geholt und dann portionsweise in einer Schüssel wie weiland die Goldgräber gewaschen. Und dann ab ins (neue) Becken.


    Auskochen geht bei mir nicht, weil ich ummantelten Farbkies (primär Dennerle Garnelenkies) benutze und der nicht gekocht werden darf.


    Genauso hab ich aber auch schon ein Becken heftig gemulmt mit den Tieren drin - da war der Boden allerdings nicht das Problem, sondern die Fadenalgen. Auch dafür Deko raus, einen Teil der Stängelpflanzen abgeschnitten (und die Wurzeln dann beim Mulmen rausgeholt) und dann nach und nach eine kleine Ecke intensiv bearbeitet. Und dabei immer wieder die Garnelen verscheucht, die das irre spannend fanden. Ich hab vorher nur die Geweihschnecken rausgeholt, weil die kleinen Schatzis sonst immer so verschnupft sind.

    LG, Luca


    10 l 🦐🐌🌱 \\ 28 l 🐌🔪🐌🌱 \\ 28 l 🦐 🐌🌱 \\ 28 l 🦐 🐌🌱\\ 38 l 🦐🐌🌱 \\ 54 l 🐟🦐🐌🌱 \\ 70 l 🐟🦐🐌🌱


    Weil es in diesem Forum leider notwendig geworden ist: Meine Inhalte wie z. B. Bilder dürfen ohne meine Zustimmung nicht geteilt, bearbeitet oder anderweitig verwendet werden.

  • Hallo Dora,


    ich habe es genauso machen wie du gesagt hast, Filter mit Pflanzen und Deko in den Eimer, Pumpe läuft.

    Garnelen und Schnecken mit im Eimer.


    Jetzt meine Frage, welchen Mulmsauger habt ihr für ein kleines Nano Becken ?
    Den ich jetzt habe der zieht mir den den ganzen Kies beim Absaugen mit raus.

    Was tun ??

  • Zwischendrin abknicken und den Kies wieder aus der Röhre rausrieseln lassen.

    Es grüßt Euch Mintika.


    Für mich gibt es nur ein Reisen auf Wegen, die Herz haben, auf jedem Weg reise ich, der vielleicht ein Weg ist, der Herz hat. Dort reise ich, und die einzige lohnende Herausforderung ist, seine ganze Länge zu gehen. Und dort reise ich und sehe und sehe atemlos.

    Don Juan Matus

    Weltraumbild des Tages


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!